Rituale für Hunde

Rituale für Hunde: Unser Morgenritual

Meine Olle mag es, wenn es alles immer nach Plan abläuft (mehr oder weniger). Sie findet feste Strukturen gut und sinnvoll. Zum Beispiel zieht sie sich die Schuhe aus, wenn sie in die Wohnung kommt. Sie findet auch, dass ich Rituale für sinnvoll zu finden habe. Was ich für Rituale und habe, erzähle ich euch in meinem neun Blogartikel.

Sheltie mit Maulkorb

Ein Maulkorb für den Sheltie-Freund

Ihr wisst ja: Ich bin ein ganz gefährlicher. Ich beiße wild um mich und am Liebsten in die Hacken von Omas mit Rollator. Weil ich nämlich neidisch bin, dass die so schnell sind und ich nicht. Nein, das war natürlich nicht ganz ernst gemeint (bevor mir noch jemand das Veterinäramt auf den Hals hetzt). Ich tu das nicht. Aber auch der besterzogene Hund brauch einen Maulkorb. Wofür? Tja, Deutschland ist da sehr bürokratisch und hier ist ja sogar die Krümmung von im Supermarkt verkauften Salatgurken genormt.

Hundehaufen wegräumen

Ein paar einfache Regeln fürs Zusammenleben

Also es muss ja in dieser schnelllebigen Zeit ein paar Regeln geben. Finde ick zumindest. Das fällt mir vor allem beim Gassi gehen in den Münchener Parks, wie dem Englischen Garten, auf. Da dat Frauchen ja ne sehr niedrige Toleranzgrenze anderen Hunden und vor allem ihren Menschen gegenüber hat, flucht sich oft leise vor sich hin, weil viele Hundebesitzer sich ziemlich aufführen wie die Axt im Walde. Aber ick sach immer: Lieber fluchen als ’n Magenjeschwür zu bekommen, wa?!

s/w-Challange Tag 1

s&w-Challenge – Ich mache mit!

Ganz überraschent wurde ich heute Nacht von Frollein Punkt nominiert. Aus dem Hinterhalt. Aber ein Hauptstadtrocker Fiete tut eben was ein Hauptstadtrocker Fiete tun muss. Deshalb poste ich jetzt fünf Tage lang jeden Tag ein schwarz-weiß Pfoto von mir und nominiere jemand anderen. So!

Panoramabild Alpen

Wildtierführung in Berchtesgaden

Wehrte Freunde, wehrte Fäns! Nachdem ick ja 6 Monate im Ferienlager war und Anfang Januar 2015 endlich nach München gezogen und nun echtet Zamperl bin, habe ick dat jetan, wat Münchener Hunde so tun: Ick war draußen. In den Bergen. Nachdem meine Olle bisher nicht wirklich raus gekommen ist, ausm Münchener Großstadtmief, hat sie ja jetzt endlich wieder nen Grund – MICH!