Adventskalender-Hund

Tierblogger Adventskalender

Endlich ist es wieder so weit: Die schönste Zeit des Jahres beginnt. Damit das Warten aufs Christkind auch für Tierfreunde so angenehm wie möglich wird, haben die Tierblogger sich etwas ganz besonderes für euch ausgedacht: Einen Adventskalender

Fair auf Pfoten

Fair auf Pfoten: Tolles Projekt zum Tag der Hunde

Rücksichtnahme. Es ist ein kleines Wort, das ausgeführt so viel bewirken kann. Aber es ist schneller ausgesprochen als umgesetzt: Auf andere achten, auf seine Mitmenschen mit und ohne Hund. Nicht mehr egoistisch durchs Leben gehen. Dafür gibt es jetzt ein Projekt: Fair auf Pfoten!

Wandern mit Hund

Wandern mit Hund

Der Winter ist schon wieder vorbei, das heißt die Wandersaison beginnt. Es gibt einiges, auf das zu achten ist, wenn man seinen Hund gerne mit auf eine Wanderung nehmen möchte. Einiges scheint trivial zu sein, doch einige wichtige Dinge werden schnell außer Acht gelassen.

Hund alleine lassen

Kein Bürohund: Hund alleine lassen?

In meinem letzten Beitrag zur Aktion Blogbällchen habe ich von Fiete als Bürohund geschrieben. Das war bei meinem letzten Arbeitgeber und seit wir in München residieren, ich in einem Unternehmen das Geld für Fietes Hundefutter verdiene, das sehr viele Mitarbeiter hat, kann ich Fiete nicht mehr einfach mal mit ins Büro nehmen. Da dieses Szenario einen eigenen Artikel verlangt hat mir das Blogbällchen noch mal die gute Anna von Canistecture in ihrem Artikel zugeworfen.

Schlechter Hundebesitzer

Ich bin ein schlechter Hundebesitzer!

Ich bin ehrlich gesagt genervt. Und auch Entsetzt. Wobei ich mich selbst frage, warum ich noch entsetzt bin, da mich bei vielen Begegnungen mit  Hundebesitzern eigentlich schon nichts mehr wundert. Aber manchmal wundere auch ich mich noch – und das im mondänen München, wo hier doch alle immer so viel auf sich halten und so korrekt sind. Was da nicht ins heile Stadtbild passt sind da einige Hundehalter. Aber irgendwie ist München überall.

Hund bettelt am Tisch

Mein Hund bettelt am Tisch

Da sitzt er schon wieder am Tisch, während ich esse, und glotzt mich an. Telepatiert MEINE Spaghetti förmlich in SEIN Hundemaul. Geb ich ihm was? Geb ich ihm nix? Will er die Weltherrschaft will er sie nicht? Genau das erklärt Ariane Grigoleit-Pöpke, Leiterin der Hundeschule & Verhaltenstherapie Dogworkz in Berlin, welche Mitglied im IBH sowie der Initiative „trainieren statt dominieren“ ist, im folgenden Artikel: