Rituale für Hunde

Rituale für Hunde: Unser Morgenritual

Meine Olle mag es, wenn es alles immer nach Plan abläuft (mehr oder weniger). Sie findet feste Strukturen gut und sinnvoll. Zum Beispiel zieht sie sich die Schuhe aus, wenn sie in die Wohnung kommt. Sie findet auch, dass ich Rituale für sinnvoll zu finden habe. Was ich für Rituale und habe, erzähle ich euch in meinem neun Blogartikel.

Feste Rituale und Strukturen

Rituale geben Abläufen eine Struktur. Meine Olle geht zum Beispiel jeden Samstag, nachdem sie mit mir Gassi war, beim Aldi einkaufen. Da ist der Aldi noch schön leer und sie erledigt ihren Wocheneinkauf. Wenn sie das nicht tut, dann weiß sie gar nicht, wie sie die Woche überleben soll und ist ziemlich unruhig. Nach der Arbeit hat sie ja kaum Zeit zum einkaufen. Deshalb ist das für sie das wichtigste Ritual.

 

Gleich morgens geht’s los

Auch in meinem Leben gibt es feste Rituale, die meine Olle eingeführt hat. Sie beginnen gleich morgens. Ich bleibe morgens noch in meiner Box, bis meine Olle mich ruft. Sie duscht dann in aller Ruhe, zieht sich an und ich warte ganz entspannt und dösend auf das „go“. Dann begrüßt mich meine Olle mit „Guuuuuten morgen“ und wir kuscheln erstmal. Dann kann der Tag für mich beginnen 🙂

Mein Lieblings-Ritual gibt’s in dem Video:

Wieso Rituale wichtig sind erfahrt ihr auf Justfordogs.de

Euer Fiete

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on Twitter

Icke bin Fiete. Meines Zeichens echter Norddeutscher Sheltie. Aufgewachsen in Berlin, ausgewandert nach München. Geprüfter Begleithund und Charmeur.

Keine Kommentare vorhanden

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Captcha ausfüllen *